Zurück zu Vegan

Milchprodukte

Die Milch machts! - Wirklich?

Um Milch zu geben, muß eine Kuh einmal im Jahr kalben. Also wird sie einmal im Jahr künstlich befruchtet. Das Kalb wird der Mutter meist gleich nach der Geburt weggenommen und mit Milchersatznahrung schnell groß gezogen, damit es nach etwa drei Monaten zu Wurst oder z.B. "Wiener Schnitzel (Kalbsschnitzel) verarbeitet werden kann.
Die Kühe stehen das ganze Jahr, Tag und Nacht im Stall und produzieren bis zu 30 Liter Milch am Tag. Sie werden mit Kraftfutter ernährt. Eine Kuh in der gängigen Milchproduktion sieht Jahr und Tag keine Weide und keine Sonne. Zu anfällig ist da auch die Gesundheit des Tieres. Manche "Turbokühe" könnten das frische Gras von der Weide auch überhaupt nicht mehr verdauen und würden durch eine solch natürliche Ernährung elends eingehen.
Durch Bilder von glücklichen Kühen auf grüner Weide wird uns von der Milchlobby vorgegaukelt, als handle es sich bei Milch um ein Naturprodukt.

"Die Milch machts!" - Wirklich?

Die Milchlüge

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://anstaendigessen.de/vegan/milchprodukte