Seite drucken

Vegan

Vegetarier essen nichts vom getöteten Tier!

Vegan Logo

Vegan Logo

Die vegane Ernährung aber enthält keinerlei tierische Bestandteile wie Fleisch, Milch, Milchprodukte, Käse, Eier, Fisch oder Honig. Sie ist die gesündeste Ernährung und das Beste für Umwelt, Klima, Tiere und Menschen, sofern sie richtig abwechslungsreich durchgeführt und auf eine ausreichende Vitamin-B12-Zufuhr geachtet wird.

Wie aber ist das mit der Herkunft von den anderen tierischen Produkten, z.B. Eiern, Milch, Käse, Quark, Joghurt usw.?

Auch bei der Produktion von Milch, Eiern, Wolle, Leder und Seide werden Tiere gequält und am Ende getötet.

 

 

 









Fleischlos die Welt retten

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://anstaendigessen.de/vegan

Da ist Tier drin!

In vielen Lebensmitteln ist Tierisches drin, ohne deklariert zu sein. Rotwein (auch biologischer) zum Beispiel wird oft mit Fischblase oder Gelatine geklärt, aber auch Fruchtsaft und Essig, es ginge auch mit Kieselgel! Die beliebten Gummibärchen, Marshmallow oder Kuchen, überall sind tote Tiere drin! Dabei gibt es viele pflanzliche Alternativen wie Agar-Agar, Pektin, Kartoffelstärke, Sago, Alginat, Guarkernmehl …

Seite anzeigen »

Eier

Selbst bei Bio-Haltung oder freilaufenden Hühnern gilt: Sobald die Tiere nicht mehr genügend produzieren, werden sie geschlachtet. Ein Huhn kann bis zu 15 Jahre alt werden, eine Kuh 20 bis 25 Jahre, allerdings sind sie dann unrentabel und werden vorher geschlachtet! Ein Huhn ist nach etwa einem Jahr ausgelaugt und am Ende. Das Calcium, das …

Seite anzeigen »

Milchprodukte

Die Milch machts! – Wirklich? Um Milch zu geben, muß eine Kuh einmal im Jahr kalben. Also wird sie einmal im Jahr künstlich befruchtet. Das Kalb wird der Mutter meist gleich nach der Geburt weggenommen und mit Milchersatznahrung schnell groß gezogen, damit es nach etwa drei Monaten zu Wurst oder z.B. „Wiener Schnitzel (Kalbsschnitzel) verarbeitet …

Seite anzeigen »

Wolle, Seide, Leder

Die Grausamkeiten hinter australischer Wolle Musiklegende Morrissey gegen blutige Wolle Die Musiklegende Morrissey hat in einem Brief auf die grausame Prozedur des Mulesings an australischen Merino-Schafen kritisiert. >>>>>>>> Hier ein interessanter Link >>>>>>>>>>> Seidenherstellung Seide – in kochendem Wasser getötet PETA informiert umfassend über die Seidenraupen >>>>>>>>>>>>>>>>>> Leder „Tiere sind nicht dazu da, dass wir …

Seite anzeigen »