Nach dem Brand wird ab dieser Woche wohl wieder bei Wiesenhof geschlachtet

Das Abschlachten geht bei Wiesenhof ab jetzt weiter. Von den Qualen für die Tiere ist in dem Artikel vom Bayerischen Rundfunk leider mit keinem Wort die Rede. Aber von den Mitarbeitern, die wohl in dem umfänglichen Maße nicht mehr beschäftigt werden.

Ich meine: Es müßte genauso, oder noch viel mehr vom unbeschreiblichen Tierleid in einer solchen Massenschlachterei berichtet werden, als vom gnadenlosen Personalmanagement eines solchen unmöglichen Abschlachtbetriebes. Aber leider scheint man auch beim BR gegenüber dem Leid von Tieren abgestumpft zu sein.

Ich hoffe nur, dass der bayerische Staat solch einen Betrieb nicht auch noch mit meinen Steuergeldern subventioniert. Aber da ist meine Hoffnung wohl blauäugig.

Eine ernsthafte Frage: Ich bin nicht bereit solche Betriebe und auch Rüstungsbetriebe via Subvention mit meinen Steuerabgaben zu unterstützen – im Gegenteil!- ; aber wie komm ich da drum rum?!

Die Reichen kommen ja auch via Panamapapers um ihre Steuerzahlungen rum. Ich dagegen wäre bereit für das GEMEINWOHL schon meine Abgaben zu bezahlen.

Bericht vom BR

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Massentierhaltung, Tierrechte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.